RC Asphalt

Grundsätzlich sollen Ausbauasphalt und Straßenaufbruch (insbesondere Bitumengemische AVV Nr. 170302) im Sinne einer möglichst hochwertigen Verwertung wieder in den gebunden Schichten des Straßenoberbaus verwendet werden, soweit sie dafür noch bautechnisch geeignet sind und  dies unter dem Aspekt der Verhältnismäßigkeit auch wirtschaftlich zumutbar ist.

 RC Asphalt (kein pech-/teerhaltiges Material) kann darüber hinaus auf der Grundlage des LfU-Merkblatt Nr. 3.4/1  im Straßen- , Wege- und Verkehrsflächenbau sowie dem Erdbau eingesetzt werden.Die Einbaukriterien gemäß LfU-Merkblatt Nr. 3.4/1 sind zu beachten.

RC Asphalt findet seine Anwendungsmöglichkeiten als Schüttmaterial für Straßen, Wege, Verkehrsflächen, Baustraßen,
Überschüttung von Bauwerken, Befestigung von Betriebsflächen, mineralische Abdichtungen usw.

Als RC Asphalt F1 eignet es sich zudem für Schichten aus frostunempfindlichen Material.

 


Geprüft, güteüberwacht, zertifiziert und mit dem Gütezeichen unseres Verbandes gekennzeichnet, dokumentiert der Hersteller die Konformität seines RC Asphalt mit den "Richtlinien für die Anwendung und Güteüberwachung von mineralischen Ersatzbaustoffen in Bayern" , die über das LfU-Merkblatt 3.4/1 hinaus bautechnische Eigenschaften wie die stoffliche Zusammensetzung, die Korngrößenverteilung, die Feststellung der Bodengruppe und der Frostempfindlichkeitsklasse einfordern.  Kriterien, die es dem Anwender und Bauherren vor Ort erlauben, die Eignung der Recycling-Baustoffe für die jeweiligen Anwendungsbereiche sicher zu beurteilen.

Weitere technische Daten und Einzelheiten zu Qualitätskriterien finden Sie im Merkblatt "RC Asphalt - RC-Baustoffe aus Asphalt (kein pech-/teerhaltiges Material)".